Die Aktiven SM 2019

Unsere Athletinnen im nationalen Vergleich

Neun Athletinnen sind in Basel an den Start gegangen, mit ihren Leistungen können sie mehr oder weniger zufrieden sein.

400m Läuferinnen:
Der Exploit einer LVWB Athletin gelang Giulia Senn über die 400m; im Vorlauf verbessert Giulia ein weiteres Mal ihre PB, neu bei 54.22 und qualifiziert sich so für den Final. Im Final wird Giulia mit ihrer Zeit von 54.69 Sechste, jedoch ist sie die Viertschnellste Schweizerin.
Manuela Keller läuft die volle Bahnrunde in 58.25 und Annina Mösching in 58.51.

Die Sprinterinnen:
Deborah Agbelese läuft über 100m in ihrem Vorlauf, gemeinsam mit Lea Sprunger in der Serie, eine Zeit von 12.34, dies reicht als Vierte der Serie leider nicht für den Halbfinal. Über die 200m am nächsten Tag kommt Debie mit einer Zeit von 25.22 ins Ziel. Hannah Lomax gelingt indes über die 100m eine Saisonbestzeit von 12.49 im Vorlauf. Die 100m Hürden zählen wir jetzt auch zum Sprint; hier läuft Pascale Becher 14.88 über die 84er Hürden.

Mittelstrecken:
Linda Stichert lief hinter den zwei bedeutend schnelleren Läuferinnen als Dritte ihrer Serie ins Ziel mit 2:16:48, knapp eine Sekunde über ihrer PB.

Springerinnen:
1.71m springt Mary Agbelese an diesem Wochenende; dies ist nicht nur eine PB, sondern auch der 8. Rang bei den Frauen. Zu dritt teilen sie sich diesen Rang, da alle die gleiche Anzahl an Fehlversuchen auf dem Papier hatte. Im Weitsprung geht der weiteste Sprung auf 5.48m. Direkt hinter Mary auf Rang 14 ist Pascale mit 5.42m.

Wurf:
Ayla Florin ist nicht ganz in ihrer Form, nach ihrem Vereinsrekord im Diskus im Mai, bleibt sie um die 5m unter diesem Wert. Mit der Kugel gelingt eine Weite von 11.49m.

 

 

27.08.2019 - 14.09.2019 | von: Webmistress | Autor: Webmistress
ja

Sponsoren