Annina Mösching stürmt zu Silber

Schweizermeisterschaften in Frauenfeld

Nicht ganz unerwarte ist die SM Medaille für Annina Mösching, dass es dann sogar die Silberne nach einem sehr starken Rennen wird, freut umso mehr. Am Samstag lief Annina Mösching noch den 400m Vorlauf in 57.99s und wäre als Zweitschnellste ihrer Serie für den Final Tags darauf qualifiziert gewesen. Sie verzichtete zu Gunsten des 800m Finales, welches direkt wegen zu wenigen Teilnehmerinnen stattgefunden hat. Laufend auf Bahn vier, findet sich Annina schnell im 800m Feld zu Recht, setzt sich sogar an die Spitze und führt das Feld bis 700m an. Auf der Zielgerade muss sie sich von Selina Fehler, Läuferin des LC Regensdorf, geschlagen geben, die noch ein bisschen schneller sprinten konnte. 2:11:18 bringt Annina ins Trockene, ihre PB um weitere Hundertstel verbessert. 

Im Vorlauf des 100m Laufes der U20 galt der folgende Qualifikationsmodus; die zwei Laufschnellsten plus die sehs Zeitschnellsten sind im Halbfinal mit dabei. Deborah Agbelese konnte sich mit ihren 12.56s über die Zeit für eine weitere Runde qualifizieren. Sie verbesserte sich nochmals um 3 Hundertstel, was dann aber leider nicht fürs Final reichte. 

Lisa Mösching machte einen Doppelstart über die 100m und die 200m. Am Samstag lief sie über die 100m 13.00s, am Tags darauf genau das Doppelte der Distanz und fast das der Zeit; in 26.02s hat Lisa ihre erst zwei Wochen alte PB um 5 Hundertstel gesenkt.

Giulia Senn verzichtet verletzungsbedingt auf ihren Start über die 200m, in dessen Finale sie eine Zeit um ihre persönliche Bestleistung gebraucht hätte für eine Medaille.

ja